Im Jahre 2005 brachte die gebürtige Kanadierin Kimberley Nelson das

"Festival der Bäume"l in ihre Wahlheimat Rangsdorf und sorgte mit viel Elan und Kraft sowie einem wachsenden Heer an Helfern für dessen Etablierung und Ausweitung. Nun haben die Fördervereine der Grundschulen Rangsdorf und Groß Machnow sowie der Kita „Waldhaus“ die Organisation inne. 

 

Etwa 40 "nackte" Weihnachtsbäume werden jedes Jahr gesponsert oder zu einem günstigen Preis gekauft und von Privatpersonen, Unternehmen und Kindereinrichtungen kreativ und Motto bezogen geschmückt und in der "Kulturscheune" auf dem Rangshof in der Seebadallee 53 ( gegenüber der Kirche ) aufgestellt. Hier können die Bäume an jedem 3. Adventswochenende bestaunt und gewonnen werden.

Zusätzlich gibt es liebevoll dekorierte Pfefferkuchenhäuschen und das Mottobild des Festivals als Preis.

 


Eine große Scheune wird in einen Weihnachtsbaumwald verwandelt. Mit etwas Glück bekommt man "seinen" auserwählten Baum bis ins Wohnzimmer geliefert. Die Eintrittskarte ist zeitgleich das Los für die Ziehung am Sonntag.

 

 

Die drei Fördervereine setzen alle Erlöse für Herzenswünsche dieser Einrichtungen ein.